creditshelf magazin
Nº08 | März 2020
3/20

LIEBE LESERINNEN UND LIEBE LESER,

der Mittelstand steht heute zwischen einer langen Tradition und den Möglichkeiten und Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Diese Pole müssen sich jedoch nicht ausschließen. Wie gut Neues und Bewährtes zusammenpassen, zeigt unser Beitrag über das Unternehmen Carl Leipold. Hier arbeiten mitten im Schwarzwald mehrere Generationen zusammen – man kennt sich, hat kurze Wege, kann aufeinander zählen. 

Der Zerspanungsexperte öffnete sich jedoch früh auch neuen Ansätzen wie Smart Design und den Möglichkeiten der Digitalisierung. Denn hierin liege der Schlüssel, um Produkte immer individueller auf Kunden abzustimmen und Arbeitsprozesse nachhaltig zu optimieren. Mit dieser Auffassung steht unser Kunde übrigens nicht allein da – denn nach aktuellen Umfragen begreifen immer mehr Mittelständler den digitalen Wandel als Chance. Und die Politik legt nach: Länder, Bund und EU fördern die Unternehmen in ihren Bemühungen. Die Herausforderung liegt mittlerweile darin, aus Hunderten von Angeboten die richtige Förderung auszuwählen – wir zeigen in unserem Beitrag Möglichkeiten, sich zurechtzufinden. Digitale Technologien revolutionieren mittlerweile unzählige Arbeits- und Geschäftsfelder. Derzeit rollt beispielsweise die sogenannte Blockchain-Technologie den Finanzsektor ordentlich auf. Sie soll fälschungssicher sein und Transaktionszeiten von Tagen auf Minuten verkürzen. Im Gastbeitrag gibt ein Experte des deutschen Aktieninstituts Einblick in die Technologie.

Sich Neuem zu öffnen, ist immer auch eine gute Chance, um für aktuelle Herausforderungen gewappnet zu sein. Gerade bei aktuell unklaren Konjunkturaussichten ist es wichtig, den nächsten Schritt zu machen und sich zukunftsfähig aufzustellen. Zum Wesen der Weiterentwicklung gehört ein ständiger Wissensdurst. Doch rein theoretisches Wissen hat heute ausgedient. Wir stellen Ihnen deshalb die Entrepreneur University vor. Hier geht man Lernen ganz neu und praktisch an – erfahrene Mentoren, selbst erfolgreiche Unternehmer, geben ihr Wissen weiter und helfen bei der Anwendung: multimedial, persönlich und direkt. Weshalb ist es so wichtig, was in die Köpfe reingeht? Weil die Köpfe hinter den Unternehmen das sind, was den Mittelstand voranbringt. Anlässlich der diesjährigen Gründerwoche präsentieren sich 100 dieser Macher im Netz mit kurzen Videobotschaften. Wir stellen Ihnen einige der Macher vor.

Apropos Machen: Wir haben kürzlich eine Kooperation mit einem der größten und renommiertesten Vermögensverwalter Europas geschlossen, mit BNP Paribas Asset Management. Damit kann creditshelf nun unbesicherte Kredite mit einer Laufzeit von bis zu acht Jahren arrangieren. Gern unterstützen wir und unsere Partner auch Sie in Finanzierungsfragen. Sprechen Sie uns an – gemeinsam bewirken wir mehr!

Dr. Tim Thabe
Gründungspartner und
Vorstandsvorsitzender creditshelf AG